James Bond 007: Casino Royale (Film)

Der britische Geheimagent James Bond muss im Film „Casino Royale“ nach Frankreich einreisen, um einen feindlichen Agenten beim Kartenspiel in den Ruin zu treiben. Die Geheimdienstchefin M schickt Bond auf eine Mission, um einen französischen Unternehmer Namens „Le Chiffre“ kaltzumachen. Er soll ihn bei einem Pokerturnier zerstören und so einen sowjetischen Auftraggeber dazubringen, in den „Ruhestand“ zu gehen.

James Bond 007 - Casino Royale [dt./OV]
Dauer: 144 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Martin Campbell
Produzenten: Barbara Broccoli, Michael G. Wilson
Hauptdarsteller: Daniel Craig, Eva Green, Mads Mikkelsen
Nebendarsteller: Judi Dench, Jeffrey Wright, Giancarlo Giannini, Simon Abkarian, Isaach De Bankolé
Studio: MGM
Sprachen: Deutsch, English

Jetzt online anschauen

Zunächst scheint es so, als ob das Glück auf Bonds Seite ist, denn er gewinnt. Jedoch weigern sich manche Leute, nach den Regeln zu spielen und die Anziehungskraft einer schönen Agentin, führt Bond schließlich in die Irre. Sie stellt am Ende seinen Untergang dar.

Casino Royale – Besetzung, Regie und Drehorte

James Bond 007 – Casino Royale“ hatte seinen Kinostart am 23.11.2206 und ist ein Action-Thriller-Film ab 12 Jahre. Die Länge beträgt 144 Minuten. Martin Campbell war verantwortlich für die Regie, Phil Meheux für die Kamera, Stuart Baird für den Schnitt und das Drehbuch wurde in Teamarbeit geschrieben von Neal Purvis,Robert Wade unn Paul Haggis. Die Hauptdarsteller waren Daniel Craig, der James Bond gespielt hat, Eva Green, die Vesper Lynd verkörpert hat und schließlich noch Mads Mikkelsen, der in der Rolle von Le Chiffre steckte. Der Film wurde in UK, in den USA, in Deutschland und in Tschechien gedreht. Außerdem gehört der Agenten-Thriller zur James Bond Filmreihe von insgesamt 25 Filmen, die von 1962-2020 angedauert haben.

Handlung & Inhalt vom Film „James Bond 007: Casino Royale“

Der französische Unternehmer Le Chiffre arbeitet offiziell an der Börse, aber in Wirklichkeit verwaltet er das Geld von internationalen Terroristen-Banden. Er wird von mehreren Geheimdiensten aufs Genauste beobachtet. Le Chiffre hat nicht nur sein eigenes Geld an der Börse eingesetzt, sondern auch von einigen Terroristen, was zu seinem größten Problem wird, denn er hat fast das ganze Geld verzockt und nun Angst um sein Leben. Seine letzte Hoffnung steckt er in ein Poker-Turnier im Casino Royale, das in Montenegro stattfindet. Dort sind die Millionen Dollar Einsätze so hoch wie an den No Limit Tischen im Bitcoin Casino, dass Le Chiffre mit Leichtigkeit das verzockte Geld zurück gewinnen könnte.

Was Le Chiffre allerdings nicht weiß ist, dass der britische Geheimdienst M16 davon erfährt und ebenfalls einen ihrer Agenten zu dem Pokerturnier schickt, um ihn zu stürzen. Der Plan von M16 ist es nämlich, ihn nach dem Turnier endgültig festzunehmen, damit er nicht mehr mit Touristen in Kontakt kommen kann. Der Geheimdienst stiftet den temperamentvollen Agenten 007 James Bond an, die Mission gegen Le Chiffre zu beginnen. James Bond hat seine Lizenz zum Töten erst kürzlich erhalten und ist ein genialer Kartenspieler, doch mit ihm geht der Geheimdienst auch ein Risiko ein, da er für seine Hitzeköpfigkeit bekannt ist. Er könnte also zur Gefahr für die gesamte Operation werden, wenn er die Kontrolle über sich selbst verliert.

Die Chefin M jedoch, schenkt ihm ihr komplettes Vertrauen und gibt ihm den hohen Auftrag. James Bond macht sich dann auf den Weg nach Montenegro und lernt dort die hübsche, sexy Vesper Lynd kennen, die ihm bei seinem Auftrag helfen soll. Sie wurde von M16 beauftragt, das Geld zu verwalten und in die richtigen Hände gleiten zu lassen. Le Chiffre ist raffiniert und weiß, mit wem er es beim Spielen zu tun. Deshalb versucht er auch, James Bond zu vergiften, was ihm auch fast gelungen wäre.

Das Turnier erweist sich als anstrengend und für Le Chiffre sieht es schlecht aus, denn Bond gewinnt das Turnier. Das ist der Grund, warum Le Chiffre Rache nehmen will und daraufhin Vesper Lynd kidnapped. Bond hegt Gefühle für seine Komplizin und will sie retten. Dabei erleidet er allerdings einen schlimmen Autounfall, bei dem er sich einige Male überschlägt. So gelangt er schließlich in Le Chiffres Hände und wird von ihm grausam gefoltert. Er will nämlich sein Geld zurück. Die Geschichte nimmt dann aber eine Wendung, als ein sogenannter Mr. White auftaucht und Le Chiffre erschießt.

So sind Vesper und Bond vorerst gerettet. Mr. White ist in Wirklichkeit ein Terrorist, doch das ist Bond egal, weil er bei M16 kündigt, um mit Vesper sein Leben in Ruhe zu genießen. Sie machen zusammen eine Weltreise. Bond ist so blind vor Liebe, dass er zu spät bemerkt, dass Vesper Lynd mit Mr. White geheime Pläne macht und diesem das Pokergeld übergeben will. Als Bond das erfährt und es zu einem Kampf mit dem Terroristen kommt, stirbt seine große Liebe. Er will für ihren Tod Rache nehmen, obwohl er nicht einmal weiß, ob Vesper Lynd ihn nun geliebt hat oder nicht. Er kehrt zu M16 zurück und tötet Mr. White auf seinem Anwesen.

Fazit & Kritiken zum Film „James Bond 007: Casino Royale“

James Bond 007 – Casino Royale ist sehr lang geraten und es gibt Ungereimtheiten in den Handlungen, da die Mitte relativ spannend ist und das Ende leicht abfällt. Dennoch hat dieser Film es geschafft, die totgeglaubte Filmreihe wieder zu beleben. Von cinehits.de hat der Film von fünf Punkten 4,1 erhalten, was schon heißt, dass dieser James Bond Teil sehenswert ist. Alles in allem wurde das Fazit geschlossen, dass ein exzellenter, mitreißender und spannender Film gedreht wurde mit bekannten Hauptdarstellern, die alle großes Schauspieltalent gezeigt haben.

X