Encanto

Der Marvel-Film „Encanto“ ist ein amerikanischer Animationsfilm aus dem Jahre 2021. Es handelt sich um die 60. Produktion der Walt Disney Animation Studios. In Los Angeles feierte der Kinderfilm die Weltpremiere, am 3. November 2021 und nicht ganz einen Monat später lief er in den deutschen Kinos. Insgesamt konnten sechs Filmpreise und 40 Normierungen errungen werden, wozu der National Board of Review Award und der Golden Globe Award gehörten.

Encanto
Dauer: 102 Min.
Jahr:
Regie: Jared Bush, Byron Howard
Produzenten: Clark Spencer, Yvett Merino
Hauptdarsteller: Stephanie Beatriz, María Cecilia Botero, John Leguizamo
Nebendarsteller: Mauro Castillo, Jessica Darrow, Angie Cepeda, Carolina Gaitán
Studio: Walt Disney Animation Studios
Sprachen: Deutsch, Englisch

Jetzt online anschauen

Encanto“ gehört zu dem Marvel Cinematic Universe. Dabei spielen Figuren mit übermenschlichen Eigenschaften eine große Rolle. Der Film profiliert mit einem Ergebnis aus farbenfrohen und verspielten Leinwandabenteuern, die lobenswerte Botschaften übermitteln.

Besetzung, Regie und Drehorte

Die Regisseure Byron Howard und Jared Bush sorgen über eine Länge von 103 Minuten Spielzeit für einen lustigen Abenteuerfilm für alle ab null Jahre. Jared Bush und Charise Castro Smith fantasieren den Ausbau der Geschichte und schrieben zusammen das Drehbuch.

Mit Clark Spencer und Yvett Merino lief die Produktion problemlos vonstatten, zumal erste Planungen bereits im Jahre 2016 durchgeführt wurden. Allerdings fanden diese Arbeiten noch als namenloses Projekt statt. Insgesamt betrug das Budget für die Produktion 100 Millionen US-Dollar.

Für den Soundtrack sorgte Lin-Manuel Miranda, da die Komposition seiner acht Lieder im Sommer 2020 begann. Jede weitere Musik stammt von Germaine Franco. Im Nachzug wurden die Szenen von Jeremy Milton geschnitten.

Amerikanische Schauspieler und Sänger, deren Eltern oder sie selbst aus Kolumbien stammen, geben ihre Stimmen der englischsprachigen Synchronisation. So ergibt es sich, dass einige ebenfalls der spanischsprachigen Synchronisation ihre Stimme leihen. FFS Film- & Fernseh-Synchron ist für die deutschsprachige Synchronisation verantwortlich, was unter der Regie von Leonhard Mahlich gelang. Dabei sprechen Magdalena Turba, Nico Mamone und Monica Bielenstein große Rollen.

Handlung & Inhalt vom Film „Encanto“

Familie Madrigal, angeführt von der Großmutter Alma, lebt in einer kleinen, einsamen Stadt in den Bergen von Kolumbien. Einige Mitglieder bekamen durch eine magische Kerze übernatürliche Gaben, die zum Wohle der Gemeinschaft ins Spiel kommen. Tochter Pepa: Sie kann das Wetter durch ihre Gefühlslage verändern. Tochter Julieta heilt mit Speisen alle Art von Verletzungen. Kind Bruno ist in der Lage, Prophezeiungen zu treffen. Dolores hört außerordentlich gut und ihr Sohn Camilo kann Gestaltwandeln. Des Weiteren lässt Julietas Tochter Isabela Blumen wachsen und Luisa besitzt unmenschliche Kräfte. Allerdings erhielt Julietas dritte Tochter keine Gabe.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Antonio, Pepas dritte Kind, erhält auf der anstehenden Feier die Gabe, mit Tieren zu sprechen. Alma möchte unbedingt, dass alles perfekt abläuft. Jedoch sind urplötzlich im Haus Risse zu sehen, die die Wunderkerze gefährden. Als Großmutter Alma das Problem anspricht, ist nichts mehr zu erkennen. Am nächsten Morgen spricht Luisa davon, dass Bruno verkündete, dass die Magie nachlässt. Etwas später im Zimmer von Mirabel sieht Vater Agustín diese Prophezeiung. Auf sein Anraten hin soll Mirabel erst einmal schweigen. Ohne es zu wissen, hört Dolores das Gespräch mit an.

Abends findet die Verlobungsfeier von Isabela und Mariano Guzmán statt, die in einem Desaster endet, denn Dolores kann das Geheimnis nicht für sich behalten. In der Zwischenzeit folgt Mirabel einigen Ratten, die Teile der Prophezeiung wegtragen. Sie verschwinden hinter den Wänden, dort trifft sie auf Bruno. Mit viel Überzeugungskraft überredet sie den Bruder, eine neue Aussage zu treffen. Erst taucht das gleiche Bild auf, doch dann verändert sich die Situation.

In der Zwischenzeit entschuldigt sich Mirabel bei Isabela, doch dabei gesteht sie, dass der Verlobte nur Ja gesagt hat, wegen des Drucks der Familie. Auf einmal kann sie Kakteen wachsen lassen und nicht nur Blumen, was der Großmutter nicht gefällt. Mirabel wirft Alma vor, dass die Schuld bei ihr zu suchen sei, weil sie einen gewaltigen Druck aufbaut. Dieser Konflikt führt zu einem riesigen Riss im Boden, womit das Haus zerfällt und die Kerze erlischt.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Mirabel nimmt Reißaus und wird von Alma aufgelesen. Nun folgt eine Erklärung, warum das Wunder auf der Bildfläche erschien. Damals musste Pedro vor Räubern fliehen und opfert sich so, um Frau und Kinder zu beschützen. Die Kerze war die Rettung. Aber gleichzeitig hatte sie große Angst, das Wunder zu verlieren. Ständig glaubte sie, die Gabe unter Beweis zu stellen. Nach der Erklärung versteht Mirabel Alma viel besser und sie schließen Frieden. Zusammen baut die ganze Familie das Haus wieder auf. Am Ende fehlt nur noch der Türknauf, Mirabel setzt diesen ein und die Magie kehrt zurück.

Fazit & Kritiken zum Film „Encanto“

Die Bandbreite reicht von Latin Pop über verspielte, rhythmische Musical-Lieder bis hin zu jammerndem Flamenco. Dafür hört der Zuschauer jeden einzelnen Song noch lange nach dem Abspann im Ohr. Einen weiteren Pluspunkt finden wir in den liebevoll entworfenen Choreografien in „Encanto„, denn jedes Familienmitglied unterliegt seinem eigenen Tanzstil gemäß dem Charakter.

„Encanto“ ist ein bewegendes Animationskino, das sich vor großen Disney-Klassikern nicht verstecken muss. Das Drehbuch wirkt trotz der Schnelligkeit niemals überfordert und erzählt eine simple und gleichzeitig ausgeklügelte Geschichte. „Encanto“ verbirgt einige Lehrpunkte: Zum einen wird ein vernünftiger Umgang mit Warnungen hervorgehoben. Zudem stammen viele Missverständnisse aus der Wurzel der verschiedenen Charaktere wie im echten Leben auch.

Etwas negativ wirkt die Fülle an Figuren, sodass keine plastischen Charakterporträts gezeichnet werden können. Die einzigen facettenreichen Personen sind Mirabel und ihre Großmutter. Auf jedem Fall warten wunderschöne Bilder, eine Familie mit Ecken und Kanten und mitreißende Songs auf den Zuschauer.

X