Filmvorstellungen und Reviews - Über einhundert Jahre Kinogeschichte

Auch wenn es heute nur noch im Ansatz nachzuvollziehen ist, so war das Kino ursprünglich viel weniger Theater und mehr Jahrmarktattraktion. Es gab keine eigenen Lichtspielhäuser, in denen die Filme gezeigt wurden, sondern nur Zelte auf Jahrmärkten, auf denen nur kurze Filmchen gezeigt wurden. Immerhin steckte zu dieser Zeit, also etwa vor einhundert Jahren, das Kino auch noch in den Kinderschuhen. Doch das sollte sich bald ändern. Immer längere Spielfilme wurden produziert, etwa auch große Filme wie Metropolis von Fritz Lang. Kurz darauf wurde auch der Tonfilm salonfähig und nicht viel später darauf kam auch die Farbe ins Spiel. Filme wie Citizen Kane oder Casablanca gehören auch heute noch zu den besten Filmen aller Zeiten. Schon damals zeigte sich eine Qualität, die womöglich sogar ein Kriterium für gute Filme sein kann: Gute Filme sind zeitlos.

Egon Schiele: Tod und Mädchen cover

Egon Schiele: Tod und Mädchen

„Egon Schiele: Tod und Mädchen“ dreht sich um den österreichischen Maler Egon Schiele. Es ist eine österreichische und luxemburgische Koproduktion aus dem Jahre 2016. Während des Züricher Filmfestivals am 26….

Obsessed cover

Obsessed

Der amerikanische Thriller „Obsessed“ stammt aus dem Jahre 2009 und ist eine Neuauflage des Filmes „Eine verhängnisvolle Affäre“ von Adrian Lyne. Im Juni 2009 kam der Thriller in die deutschen…

XXY (Film) cover

XXY (Film)

„XXY“ ist ein argentinischer Film. Seine Premiere fand am 24. Juni 2008 während des 32. Internationalen LGBT Filmfestival in San Francisco statt, auch Frameline 32 genannt. Das Drama handelt von…

Oh, wie schön ist Panama cover

Oh, wie schön ist Panama

„Oh, wie schön ist Panama“ ist die Erstverfilmung des Klassikers von Janosch, dem kleinen Tiger und den kleinem Bär. Alle begeben sich auf eine Reise und stellen fest, dass es…

Astro Boy (Film) cover

Astro Boy (Film)

Der Film „Astro Boy“ ist eine Computeranimation aus der Science-Fiction-Welt. Die Animation stammt aus dem Jahre 2009 und basiert teilweise auf dem japanischen Osamu Tezukas Manga aus dem Jahre 1952…

Kein Ort ohne Dich cover

Kein Ort ohne Dich

Das Drehbuch zum Film „Kein Ort ohne Dich“ basiert auf einen Roman von Nicholas Sparks („The Longest Ride“). Die Neuverfilmung, ein amerikanisches Filmdrama, kam am 30. April 2015 in die…

L’Amour – Die Liebe cover

L’Amour – Die Liebe

Zur Weihnachtszeit spielen die Gefühle oft verrückt, so auch im Film „L’Amour – Die Liebe„. Der junge Hilfsarbeiter verliebt sich in die Prostituierte Marie. Ein paar Tage später nehmen die…

National Security cover

National Security

Die amerikanische Komödie „National Security“ startete am 27. Februar 2003 in den deutschen Kinos. Zwei bekannte Comedy-Superstars spielen mit – Martin Lawrence und Steve Zahn. Dieses ungleiche Gespann rennt jeglichen…

Tage des Zorns cover

Tage des Zorns

Zwei Personen: Flame und Citrone, sind es Helden oder Tötungsmaschinen? Der Film „Tage des Zorns“ ist ein Thriller basierend auf einer echten Begebenheit. In der Zeit der deutschen Besetzung von…

Die facettenreiche Welt des Kinos

Kinofilme haben schon früh damit begonnen, klassische Genres zu bedienen, die es zuvor auch beim Theater oder der Literatur gab. Beispielsweise natürlich die Romanze, ebenso aber auch das Historische oder selbst Science-Fiction. Tatsächlich ist Science-Fiction sogar eines der ältesten Kinogenres überhaupt, wie auch “Die Reise zum Mond” von Georges Melies aus dem Jahr 1902 zeigt. In fast jedem Fall ging es aber schon immer darum, den Kinozuschauer zu fesseln und in eine andere Welt zu entführen. Wenn die Lichter ausgehen und die Projektion beginnt, dann spielt die Welt da draußen keine Rolle mehr und der Zuschauer kann wilde Abenteuer erleben, heftige Romanzen durchstehen und an entfernte Orte dieser Welt reisen. Sehr stark heruntergebrochen ließe sich auch sagen, dass die verschiedenen Genres des Kinos auf den unterschiedlichen Emotionen und Gefühlen basieren, die Menschen im Kino erleben wollen.

Kinofilme für alle möglichen Emotionen

Manchmal möchte der Mensch lachen und Freude empfinden. Ein anderes Mal aber steht ihm der Sinn vielleicht nach Traurigkeit. Ebenso kann es auch ein großer Wissensdurst vorherrschen oder die Lust auf bekannte Gesichter, wie sie Schauspieler eben über die Jahre werden. Und dann kann es auch den Wunsch nach Überraschungen geben, sodass gar keine direkte Lust im Vordergrund steht und einfach nur freudig erwartet wird, was der Film eben zu bieten hat. In jedem Fall gibt es genügend Genres, mit denen für alle Gelegenheiten vorgesorgt ist. Und dabei bleibt es ja auch nicht. Kinofilme lassen sich oftmals auch gar nicht nur einem Genre zuschreiben und es gibt viele Abstufungen und Variationen, weshalb es ja auch immer wieder aufs Neue spannend ist, sich neue oder ältere Kinofilme anzuschauen, die noch unbekannt sind. Um auf den Geschmack zu kommen, lassen sich in dieser Kategorie von FilmeBlog.de viele Filme unterschiedlicher Genres finden, die ausführlich vorgestellt werden.

X