Filmvorstellungen und Reviews - Über einhundert Jahre Kinogeschichte

Auch wenn es heute nur noch im Ansatz nachzuvollziehen ist, so war das Kino ursprünglich viel weniger Theater und mehr Jahrmarktattraktion. Es gab keine eigenen Lichtspielhäuser, in denen die Filme gezeigt wurden, sondern nur Zelte auf Jahrmärkten, auf denen nur kurze Filmchen gezeigt wurden. Immerhin steckte zu dieser Zeit, also etwa vor einhundert Jahren, das Kino auch noch in den Kinderschuhen. Doch das sollte sich bald ändern. Immer längere Spielfilme wurden produziert, etwa auch große Filme wie Metropolis von Fritz Lang. Kurz darauf wurde auch der Tonfilm salonfähig und nicht viel später darauf kam auch die Farbe ins Spiel. Filme wie Citizen Kane oder Casablanca gehören auch heute noch zu den besten Filmen aller Zeiten. Schon damals zeigte sich eine Qualität, die womöglich sogar ein Kriterium für gute Filme sein kann: Gute Filme sind zeitlos.

Stichtag cover

Stichtag

Dass Road-Movies und Komödien sinnvoll miteinander kombiniert werden können, zeigt der kultige Film „Stichtag“ welcher im Jahr 2010 erschien. In diesem geht es um eine Person, welche in eine falsche Banktransaktion verwickelt wurde. Nach einem scheinbar aussichtslosen Kampf um die Rückbuchung entwickelt sich ein hin und her in Sachen Trennung.

Spider-Man 2 cover

Spider-Man 2

„Spider-Man 2“ stellt eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils dar, welche im Genre der Abenteuer sowie Action anzusiedeln ist. In diesem Film, welcher bereits 2004 seine Premiere feiern durfte, geht es um einen Hauptprotagonisten, welcher nicht nur mit seinen eigenen Kräften, sondern auch einem neuen Feind zu kämpfen hat.

Fast & Furious 9 cover

Fast & Furious 9

Der Film „Fast & Furious 9“ ist ein Action-Abenteuer aus dem Jahr 2021 und erzählt von Dominic Toretto, für den die Familie an erster Stelle steht. Plötzlich erscheint aber ein…

Seitenwechsel cover

Seitenwechsel

„Seitenwechsel“, den Begriff kennen wir eigentlich primär aus dem Fußball. Genau darum geht es im gleichnamigen Film, welcher im Jahr 2016 seine Premiere feiern durfte. Hierbei geht es um ein ungleiches Paar, welches für einige Zeit die Rollen tauscht, nicht ganz freiwillig, dennoch mit Nachhaltigkeit. Dabei erleben sie einiges!

The Card Counter cover

The Card Counter

Dass Menschen Ticks haben können, gehört schon zur Gesellschaft mit dazu. Doch was passiert, wenn man ständig Karten zählt? Letztgenanntes wird beim Film „The Card Counter“ aus dem Jahr 2022 eindrucksvoll thematisiert. Ein früherer Soldat versucht sich nach einem Gefängnisaufenthalt am Pokern. Dabei macht er eine unvergessliche sowie nachhaltige Bekanntschaft.

Kindeswohl cover

Kindeswohl

„Kindeswohl“ ist eine gelungene filmische Umsetzung aus dem Jahr 2017, welche den Dramen zuzuordnen ist. In diesem Werk geht es um eine Richterin, welche einerseits mit verschiedenen Glaubensgrundsätzen konfrontiert wird, anderseits eine schwierige Entscheidung zu treffen hat, bei der es um Leben sowie Tod geht. Wie wird sie handeln?

Gangster Squad cover

Gangster Squad

„Gangster Squad“ ist ein Film, welcher dem Segment der Action-Krimis zugrunde liegt. Der Streifen selbst stammt aus dem Jahr 2013, die Handlung spielt jedoch 1949, unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Ein Gangsterboss hat die Macht über ein ganzes Gebiet. Doch eine Person macht ihm das Wirken schwer.

Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen cover

Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen

„Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen“ ist eine französische Produktion aus dem Jahr 2018. Hierbei geht es um einen jungen Mann, welcher in einer nicht so zivilisierten Gegend aufgewachsen ist. Um seine Herkunft vor anderen Menschen zu verschleiern, ist der sogar bereit, seinen Dialekt zu unterdrücken.

Der Junge im gestreiften Pyjama cover

Der Junge im gestreiften Pyjama

„Der Junge im gestreiften Pyjama“ ist eine deutsche Filmproduktion, welche 2008 erschien. In diesem Werk geht es um einen Jungen, welcher gleichzeitig einen Nazisoldaten als Vater hat. Aufgrund einer Beförderung steht ein Umzug für die gesamte Familie an, sehr zur Missgunst des Kindes. Doch eine Bekanntschaft verändert sein Leben.

The Punisher cover

The Punisher

„The Punisher“ konnte seine Premiere im Jahr 2004 feiern. Im Film geht es um einen Agenten, welcher den Tod seiner Familie zu beklagen hat. Durch eine skurrile Aktion kann er seine Rache planen, um den Mörder zur Strecke zu bringen. Viel Dramatik und Action wartet hier auf die Zuschauer.

Die facettenreiche Welt des Kinos

Kinofilme haben schon früh damit begonnen, klassische Genres zu bedienen, die es zuvor auch beim Theater oder der Literatur gab. Beispielsweise natürlich die Romanze, ebenso aber auch das Historische oder selbst Science-Fiction. Tatsächlich ist Science-Fiction sogar eines der ältesten Kinogenres überhaupt, wie auch “Die Reise zum Mond” von Georges Melies aus dem Jahr 1902 zeigt. In fast jedem Fall ging es aber schon immer darum, den Kinozuschauer zu fesseln und in eine andere Welt zu entführen. Wenn die Lichter ausgehen und die Projektion beginnt, dann spielt die Welt da draußen keine Rolle mehr und der Zuschauer kann wilde Abenteuer erleben, heftige Romanzen durchstehen und an entfernte Orte dieser Welt reisen. Sehr stark heruntergebrochen ließe sich auch sagen, dass die verschiedenen Genres des Kinos auf den unterschiedlichen Emotionen und Gefühlen basieren, die Menschen im Kino erleben wollen.

Kinofilme für alle möglichen Emotionen

Manchmal möchte der Mensch lachen und Freude empfinden. Ein anderes Mal aber steht ihm der Sinn vielleicht nach Traurigkeit. Ebenso kann es auch ein großer Wissensdurst vorherrschen oder die Lust auf bekannte Gesichter, wie sie Schauspieler eben über die Jahre werden. Und dann kann es auch den Wunsch nach Überraschungen geben, sodass gar keine direkte Lust im Vordergrund steht und einfach nur freudig erwartet wird, was der Film eben zu bieten hat. In jedem Fall gibt es genügend Genres, mit denen für alle Gelegenheiten vorgesorgt ist. Und dabei bleibt es ja auch nicht. Kinofilme lassen sich oftmals auch gar nicht nur einem Genre zuschreiben und es gibt viele Abstufungen und Variationen, weshalb es ja auch immer wieder aufs Neue spannend ist, sich neue oder ältere Kinofilme anzuschauen, die noch unbekannt sind. Um auf den Geschmack zu kommen, lassen sich in dieser Kategorie von FilmeBlog.de viele Filme unterschiedlicher Genres finden, die ausführlich vorgestellt werden.

X