Filmvorstellungen und Reviews - Über einhundert Jahre Kinogeschichte

Auch wenn es heute nur noch im Ansatz nachzuvollziehen ist, so war das Kino ursprünglich viel weniger Theater und mehr Jahrmarktattraktion. Es gab keine eigenen Lichtspielhäuser, in denen die Filme gezeigt wurden, sondern nur Zelte auf Jahrmärkten, auf denen nur kurze Filmchen gezeigt wurden. Immerhin steckte zu dieser Zeit, also etwa vor einhundert Jahren, das Kino auch noch in den Kinderschuhen. Doch das sollte sich bald ändern. Immer längere Spielfilme wurden produziert, etwa auch große Filme wie Metropolis von Fritz Lang. Kurz darauf wurde auch der Tonfilm salonfähig und nicht viel später darauf kam auch die Farbe ins Spiel. Filme wie Citizen Kane oder Casablanca gehören auch heute noch zu den besten Filmen aller Zeiten. Schon damals zeigte sich eine Qualität, die womöglich sogar ein Kriterium für gute Filme sein kann: Gute Filme sind zeitlos.

Wunder cover

Wunder

Im sensiblen Familiendrama „Wunder“ lernt der junge Auggie mit Hilfe seiner Freunde und Familie, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen zu lassen – und dabei sein „Anders-sein“ als etwas positives zu betrachten. Denn Auggie ist nicht nur anders, sondern vor allem eines: ein kleines Wunder.

Der Himmel hat vier Ecken cover

Der Himmel hat vier Ecken

„Der Himmel hat vier Ecken“ ist ein Kinderfilm mit einer Altersfreigabe ab sechs Jahren. Es geht um die Freundschaft zwischen zwei Jungs und die erste große Liebe, die Beziehung zu den Eltern und vieles mehr. Unter anderem spielen Charly Hübner, Udo Kier, Sandra Borgmann und Lisa Maria Potthoff mit.

Bad Boys for Life cover

Bad Boys for Life

Bad Boys for life ist ein spannungsgeladener Actionfilm, bei dem kein Auge trocken bleibt. Es ist der dritte Teil, nachdem der erste Film 1995 und der zweite 2003 erschien. Darsteller ist Will Smith, der mit King Richard seinen ersten Oscar für die beste männliche Hauptrolle erhielt.

Illuminati cover

Illuminati

Bei „Illuminati“ handelt es sich um einen us-amerikanischen Thriller, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Dan Brown. Trotz kontroverser Darstellung der katholischen Kirche, erhielt der Film ganze fünf Nominierungen und erzählt mithilfe prominenter Besetzung eine spannende Geschichte rund um einen Mord im Vatikan, sowie geheimnisvolle und historische Verstrickungen eben dort.

Goldjungs cover

Goldjungs

„Goldjungs“ ist eine Komödie von 2021 im Bankenmilieu. Bei der Erstausstrahlung in der ARD wurde ein Marktanteil von 15 % erreicht, rund fünf Millionen Zuschauer sahen den Film. Tim Oliver Schultz spielt die Hauptrolle in dem gleichzeitig belustigenden und erschreckenden TV-Film, der von der Degeto Film GmbH finanziert wurde.

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen cover

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

„Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ wurde 2009 veröffentlicht und erzählt die zum Träumen anregende und inspirierende Geschichte des Erfinders Flint Lockwood. Dieser möchte nach einigen Rückschlägen mit einer bahnbrechenden Invention das Leben aller Menschen verbessern. Warum es sich lohnt, diesen Kinderfilm anzuschauen, kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Sophie Scholl – Die letzten Tage cover

Sophie Scholl – Die letzten Tage

Der Film „Sophie Scholl – Die letzten Tage“ wurde in Deutschland produziert und spielt in der Zeit des zweiten Weltkriegs. Das Drama, bei dem Rothemund Regie führte, wurde in dem Jahr 2005 veröffentlicht und mehrfach ausgezeichnet. Der Film handelt von zwei Geschwistern, die der Widerstandsbewegung Weiße Rose beigetreten sind und gegen das Naziregime ankämpfen.

VENOM cover

VENOM

Der Action-Science Fiction Film „VENOM“ wurde 2018 veröffentlicht und erzählt die Geschichte des Journalisten Eddie Brock, der alles tut, den Gründer einer Life Foundation in den finanziellen Ruin zu treiben. Später gelangt Eddie an übermenschliche Kräfte. Warum dieser von der erste Sekunde an packende Film so sehenswert ist, steht hier.

Sisters cover

Sisters

Die Komödie Sisters aus dem Jahr 2015 erzählt von zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine arbeitet als brave Krankenschwester, während die andere bereits Mutter ist, aber einen ziemlich schrägen Humor hat. Als sie das Elternhaus räumen müssen, kommen sie auf eine verrückte Idee. Weitere Infos gibt’s hier.

Morbius cover

Morbius

Der actiongeladene Action Science-Fiction Blockbuster „Morbius“ eroberte im März 2022 die Kinosäle. Die Hintergründe der Geschichte passen perfekt zu der Corona-Pandemie, da auch thematisiert wird, was passieren kann, wenn Menschen immer mehr in die geschützten Lebensräume von Tieren vordringen. Warum du diesen packenden Film nicht verpassen solltest, verraten wir dir hier.

Die facettenreiche Welt des Kinos

Kinofilme haben schon früh damit begonnen, klassische Genres zu bedienen, die es zuvor auch beim Theater oder der Literatur gab. Beispielsweise natürlich die Romanze, ebenso aber auch das Historische oder selbst Science-Fiction. Tatsächlich ist Science-Fiction sogar eines der ältesten Kinogenres überhaupt, wie auch “Die Reise zum Mond” von Georges Melies aus dem Jahr 1902 zeigt. In fast jedem Fall ging es aber schon immer darum, den Kinozuschauer zu fesseln und in eine andere Welt zu entführen. Wenn die Lichter ausgehen und die Projektion beginnt, dann spielt die Welt da draußen keine Rolle mehr und der Zuschauer kann wilde Abenteuer erleben, heftige Romanzen durchstehen und an entfernte Orte dieser Welt reisen. Sehr stark heruntergebrochen ließe sich auch sagen, dass die verschiedenen Genres des Kinos auf den unterschiedlichen Emotionen und Gefühlen basieren, die Menschen im Kino erleben wollen.

Kinofilme für alle möglichen Emotionen

Manchmal möchte der Mensch lachen und Freude empfinden. Ein anderes Mal aber steht ihm der Sinn vielleicht nach Traurigkeit. Ebenso kann es auch ein großer Wissensdurst vorherrschen oder die Lust auf bekannte Gesichter, wie sie Schauspieler eben über die Jahre werden. Und dann kann es auch den Wunsch nach Überraschungen geben, sodass gar keine direkte Lust im Vordergrund steht und einfach nur freudig erwartet wird, was der Film eben zu bieten hat. In jedem Fall gibt es genügend Genres, mit denen für alle Gelegenheiten vorgesorgt ist. Und dabei bleibt es ja auch nicht. Kinofilme lassen sich oftmals auch gar nicht nur einem Genre zuschreiben und es gibt viele Abstufungen und Variationen, weshalb es ja auch immer wieder aufs Neue spannend ist, sich neue oder ältere Kinofilme anzuschauen, die noch unbekannt sind. Um auf den Geschmack zu kommen, lassen sich in dieser Kategorie von FilmeBlog.de viele Filme unterschiedlicher Genres finden, die ausführlich vorgestellt werden.

X