Filme schneiden als Anfänger? So geht’s!

Du warst auf Reisen und hast einiges an kleinen Videos aufgenommen, die du nun zusammenschneiden möchtest? Vielleicht musst du sogar durch ein Schul- oder Uni-Projekt ein informatives Video schneiden, doch du weißt einfach nicht wo du anfangen sollst? Kein Problem, denn auch als Anfänger kannst du ein Video problemlos schneiden. Wir zeigen dir wie es geht!

Filme schneiden - die besten Tipps und Tricks für Anfänger

Filme schneiden ist zu schwierig für Anfänger? Stimmt das?

Fakt ist: Aller Anfang ist schwer! Wenn man etwas Neues ausprobiert, dann kann es schnell zu Fragen kommen. Das bedeutet nicht gleich, dass es Ewigkeiten dauert bis man Erfolg verbuchen kann. Mit dem richtigen Videobearbeitungsprogramm, Motivation und dem Willen ein wenig Zeit und Arbeit zu investieren, kann man auch als Anfänger tolle Videos schneiden. Dran bleiben ist allerdings die Devise und sich nicht mit professionellen beispielsweise YouTubern vergleichen. Jeder Mensch fängt einmal klein an, sodass es nicht fair ist, sich mit Personen zu vergleichen, die bereits jahrelang Erfahrung sammeln konnten. Bleib am Ball, gib dein Bestes und dann kannst auch du erfolgreich dein erstes Video schneiden!

Warum das Filme schneiden immer wichtiger wird!

Filme und Videos schneiden waren früher noch eine Disziplin für die Profis, doch mit steigenden Optionen und Programmen, können nun auch Laien mit nur wenigen Klicks selber tolle Videos kreieren. Nicht nur das, denn Videos spielen auch eine viel größere Rolle in unserem Leben, was vor allem an den sozialen Netzwerken liegt. Portale wie YouTube und TikTok basieren hauptsächlich auf Videos und auch Instagram Stories und Reels, habe sich dieses Format zu eigen gemacht. Hierbei kommt es nicht nur darauf an Videos zu posten, sondern vor allem seine Idee in nur wenigen Sekunden unterzubringen – das ist die Kunst! Wie soll eine Geschichte in nur wenigen Sekunden erzählt werden? Genau, mit der richtigen Bearbeitung. Nicht nur müssen diese Videos auf das Minimum geschnitten werden, sondern mit Effekten, Musik und Texten kann hier einiges erreicht werden. Dies zeigt allerdings auch, dass es alles andere als einfach ist. Vielmehr bedarf es reichlich Übung und Erfahrung, um genau zu wissen, worauf geachtet werden muss. Ohne richtiges Bearbeitungsprogramm und unseren hilfreichen Tipps geht da nicht, aus diesem Grund möchten wir hier hilfreiche Tricks teilen!

5 Tipps zum Filme schneiden für Anfänger!

Damit du auch genau Bescheid weißt, wie du dein erstes Video als Anfänger schneiden kannst, haben wir hier 5 wichtige Tipps und Tricks für dich parat, welche dir bei der Umsetzung helfen werden.

Setze auf das richtige Bearbeitungsprogramm

Das richtige Videobearbeitungsprogramm ist extrem wichtig! Nicht nur sollte es leicht zu bedienen sein und dennoch viele wichtige Features beinhalten, doch zugleich sollte es dir die Möglichkeit geben deine Videos umzuwandeln. Was viele Anfänger nicht wissen ist, dass Videos ein anderes Format haben, je nachdem mit welchem Gerät sie aufgenommen werden. Um nun Videos von verschiedenen Geräten zusammen schneiden, benötigst du einen sogenannten Converter. Dieser wandelt die Videos um, sodass alle Videos das gleiche Format haben.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Der Movavi Video Converter ist unter anderem eine gute Option, denn hier hast du nicht nur ein Videobearbeitungsprogramm, sondern zugleich auch einen Converter dabei!

Finde einen roten Faden

Was möchtest du mit deinem Video erreichen? Möchtest du eine Geschichte erzählen oder eine Nachricht übermitteln? Was es auch immer ist, versuche einen roten Faden zu finden, der sich durch das ganze Video zieht. Das hilft deinem Zuschauer aufmerksam zu bleiben und die Video-Sequenzen zu verstehen. Dies gibt deinem Video einen professionellen Touch und kommt besser beim Zuschauer an.

Kürze unwichtige Teile des Videos

Vor allem am Anfang machen wir oftmals den Fehler, dass wir zu viel Videomaterial versuchen in die Videos zu quetschen, doch Tatsache ist: Es interessiert keinen wie die Autobahn in Spanien aussieht oder wie wir unser Frühstück zubereiten. Versuche daher jegliche unwichtige Aspekte einfach aus dem Video zu schneiden – dafür ist die Videobearbeitung schließlich da.

Verwende keine oder wenige Special Effects

Dein Video Bearbeitungsprogramm beinhaltet viele Special Effects? Dann ist das ja schön und gut, doch solltest du es nicht übertreiben! Special Effect können sinnvoll genutzt werden, doch in der Mehrzahl der Situationen sind diese eher hinderlich. Denke daher lieber an die Devise – Weniger ist mehr und versuche nicht unzählige Extras in dein Video einzubauen. Schaue dir das Video danach an und frage dich, was du besser machen würdest und was du besonders gut an deinem Video findest. Nur so kannst du mit der Zeit Erfolge feiern!

Achte auf das richtige Format

Du möchtest ein Video für Instagram oder TikTok zusammenschneiden? Dann ist die ein anderes Format als unter anderem ein YouTube Video. Überlege dir daher bereits beim Filmen, wofür du die Videos gerne nutzen möchtest. Generell gilt Videos im Querformat für die private Nutzung und für YouTube, doch Hochkant für TikTok und Instagram!

X