Kein Ort ohne Dich

Das Drehbuch zum Film „Kein Ort ohne Dich“ basiert auf einen Roman von Nicholas Sparks („The Longest Ride“). Die Neuverfilmung, ein amerikanisches Filmdrama, kam am 30. April 2015 in die deutschen Kinos, nur zwanzig Tage nach dem Start in den USA. Die aktuelle Literaturverfilmung geht auf das Konto des Regisseurs George Jr. Tillmann.

Kein Ort ohne dich [dt./OV]
Dauer: 128 Min.
FSK: ab 6 Jahren
Jahr:
Regie: George Tillman Jr.
Produzenten: Marty Bowen, Wyck Godfrey, Theresa Park, Nicholas Sparks
Hauptdarsteller: Britt Robertson, Scott Eastwood, Jack Huston
Nebendarsteller: Oona Chaplin, Alan Alda
Studio: FOX
Sprachen: Deutsch, Englisch

Jetzt online anschauen

Das Drama erzählt zwei miteinander verbundene Paare und ihre Gefühle. Ein junges Liebespaar stößt auf eine alte Liebesgeschichte, mit Erinnerungen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Scott Eastwood und Britt Robertson wurden für das Drama unter Vertrag genommen.

Kein Ort ohne Dich – Besetzung, Regie und Drehorte

Nicholas Sparks schaffte eine zehnte Verfilmung seiner Bücher. Zu dem Drama „Kein Ort ohne Dich“ von 2015 schrieb Craig Bolotin das Drehbuch. Alle 139 Minuten der Filmzeit, ab dem 6. Lebensjahr, standen unter der Leitung des Regisseurs George Tillman, Jr.

Schauspieler: Scott Eastwood ist in der Hauptrolle von Luke Collins zu sehen. Er ist der Sohn des Schauspielers Clint. Britt Robertson bringt den Zuschauern Sophia Danko näher. Alan Alda spielt Ira Levinson. Jack Huston zeigt sich in der Rolle des jungen Ira. Oona Chaplin verkörpert Ruth, eine Tochter von Geraldine Chaplin, der Großvater hieß Charlie Chaplin. Melissa Benoist zeigt Marcia auf der Leinwand. Lolita Davidovich mimt Linda Collins. Gloria Reuben ist zu sehen als Adrienne Francis. Barry Ratcliffe ist der Auktionator. Brett Edwards schauspielert Jared Midelton. Hunter Burke ist David Stein und Alina Lia als Brooke.

Die Produktion wurde von Marty Bowen, Nicholas Sparks, Theresa Park und Wyck Godfrey übernommen. Die deutsche Synchronisierung fertigte eine Synchron GmbH von München an. Mark Isham leitet die musikalische Untermalung. Im Soundtrack sind elf Titel von verschiedenen Musikern aufgenommen worden. Die Kamera führte David Tattersall und für den Schnitt war Jason Ballantine zuständig.

Handlung & Inhalt vom Film Kein Ort ohne Dich

Zwei unterschiedliche Leben prallen aufeinander. Luke ist ein ehemaliger Bullrider Champion und plant sein Comeback. Sophia ist Kunsthistorikerin und möchte ihr Praktikum in New York ablegen. Für eine Beziehung liegen diese Leben weit auseinander. Eines Abends, nach einem gemeinsamen Treffen, sind sie Zeuge eines Unfalls. Ein Auto steht am Straßenrand und im Innern befindet sich ein älterer, eingeklemmter Mann. Luke macht es möglich und holt ihn dort raus. Es ist Ira Levinson, danach wird der Mann von einem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Im Auto befand sich noch eine Kiste, die Ira unbedingt haben wollte und so nahm Sophia diese erst einmal an sich.

Natürlich geht die junge Studentin den älteren Mann im Krankenhaus besuchen, wo er von seiner verstorbenen Frau Ruth berichtet. Nun stellt Sophia fest, was sich genau in der Kiste befand, denn Ira bittet sie aus den Briefen vorzulesen. Dort beschreibt der Mann seine Beziehung zu Ruth. Während dieser Vorlesungen erinnert er sich an die schöne Zeit und ebenfalls an schrecklichen Erlebnisse, die währenddessen stattfanden, während des Zweiten Weltkrieges. Ira zog sich eine Kriegsverletzung zu, welche ihn zeugungsunfähig machte. Die damalige Beziehung litt schwer darunter. Die Vorlesungen haben viel Einfluss auf die jetzige Beziehung von Luke und Sophia.

Die beiden stehen vor großen Prüfungen, denn Luke kämpft verbissen um ein Comeback. Vor einiger Zeit erlitt er einen schweren Rodeounfall und war für einige Zeit ausgeknockt. Ebenfalls für einen guten Aufstieg der Karriereleiter kämpft Sophia, die unbedingt nach New York möchte. Diese Verhältnisse treiben die beiden eigentlich auseinander, statt enger zu verschweißen. Luke lässt sich nicht beirren und kann eines Tages sogar an einem großen Finale wieder teilnehmen.

Ira verstirbt unterdessen und die beiden, unabhängig von einander, flattert ihnen eine Einladung ins Haus. Es geht um die Kunstsammlung von Ira, diese soll versteigert werden. Ruth und Ira haben während ihres ganzen Lebens einiges gesammelt. Dort treffen Luke und Sophia wieder aufeinander. Die Liebesgeschichte des älteren Pärchens übt einen großen Druck aus und so ersteigert Luke ein Gemälde von Ira. Es wurde damals von einem Schüler Ruths gezeichnet, ein Porträt ihrer selbst. Nach dem Kauf erklärt der Anwalt allen Beteiligten, dass es Iras letzter Wille war: Wer dieses Porträt kauft, wird Erbe aller Gemälde.

Das Wiedersehen zeigt den jungen Leuten, dass es wichtigere Dinge im Leben gibt. Sie sind füreinander bestimmt. Trotz unterschiedlicher Lebensziele können sie einen gemeinsamen Weg finden.

Fazit & Kritiken zum Film Kein Ort ohne Dich

Es laufen zwei Geschichten parallel ab, in dem Liebesdrama „Kein Ort ohne Dich„. Einige Ecken erinnern an einen anderen Nicholas Sparks Film „Wie ein einziger Tag“. Leider sind die Erzählungen des Opis mitreisend und lassen der Geschichte des jungen Paares keinen Raum zur Entfaltung übrig. Ein Pluspunkt ist die Auswahl des Schauspielers. Scott Eastwood ist ein Augenschmaus für alle Frauen. Dabei spielt es keine Rolle, ob oben ohne oder mit Anziehsachen. Für eine Nicholas-Sparks-Verfilmung wird so viel Haut gezeigt wie schon lange nicht mehr. Interessant für die Männer sind die Rodeo-Szenen. Meisterliche Leistungen auf dem Rücken von vier Beinen.

„Kein Ort ohne Dich“ ist ein etwas anderes Kaliber als ein Liebesfilm. Die Schauspieler wiegen vieles auf. Doch ein wenig mehr Augenmerk auf die eigentliche Geschichte würde nicht schaden. Das Hauptthema kommt trotzdem zum Tragen: Die Lebenssituation entwickelt sich, wenn man nur daran glaubt. In der heutigen modernen Welt sehen viele Menschen die Dinge allerdings anders. Deswegen ist „Kein Ort ohne Dich“ die perfekt inszenierte Schnulze.

X